Die Haut zeigt sich ebenfalls gereizt, wenn der Mensch unter inneren Konflikten leidet. Psyche, Immun-, Nerven- und Hormonsystem stehen dann unter Hochspannung. Bei Stress produziert der Körper vermehrt Hormone, das Immunsystem leidet und eine Entzündung kann entstehen. Dies spiegelt sich auch auf unserer Haut wider, in Form von Rötungen oder beispielsweise auch Pickeln.
Unter Effloreszenzen werden pathologische Hautveränderungen verstanden, die letztlich Ausdruck von Hautproblemen und Hauterkrankungen sind. Dabei werden primäre Effloreszenzen von den sekundären unterschieden. Ersteres sind Hauterscheinungen, die direkt durch eine Erkrankung der Haut ausgelöst wurden. Die sekundären Hauterscheinungen treten als Art Weiterentwicklung der primären Effloreszenzen zum Beispiel als Entzündungen in Folge der Hautverletzungen durch Kratzen auf.

Es gibt verschiedene Produkte, die sich im Kampf gegen Schuppen bewährt haben. Einige davon kann nur ein Arzt verschreiben, andere sind frei verkäuflich. Um das richtige Mittel für den individuellen Fall zu finden, muss der Grund für die Schuppen bekannt sein. Grundsätzlich bestehen aber zum Beispiel folgenden Möglichkeiten, um das Schuppenrieseln in den Griff zu bekommen.
×